Sonntag, 10. April 2011

Jerseyreste...

...die für alles andere zu klein sind,kann man super verwenden,um "Hipsters" zu nähen.
Und weil in der Ottobre 6/2010 so nette Schnitte dafür drin waren,habe ich es gleich mal versucht:
Nur der Stich,mit dem ich genäht habe,ist nicht so optimal gewesen,da muß ich nächstes Mal einen anderen versuchen.
Ansonsten finde ich diese Form der Resteverwertung ganz praktisch.
Bestickt habe ich das Höschen mal wieder mit Milli-Button.Die Stickdatei habe ich von hier .

Heute werde ich auch noch die Maschine fleißig sticken lassen,da ich noch weitere Aufnäher für diverse Projekte brauche.
Wir genießen jetzt den schönen Tag mit Grillen,Eis und Faulenzen und sehen mal,was sich sonst so ergibt.


Liebe Grüße
Simone

Kommentare:

  1. Ohhhh....wie süüüüüß!!!
    Echt ne gute Idee!
    Leider nur für drunter,sieht man ja nix davon
    :o(
    ggl Sonntags Grüsse Sabine

    AntwortenLöschen
  2. süß....
    genau den Schnitt habe ich gestern auch mal probiert, auch bei mir werden davon noch einige folgen

    LG nancy

    AntwortenLöschen
  3. Bei mir auch.Ideale Resteverwertung,einfach,schnell und sieht nett aus.
    Und im Sommer in Omas Garten kann man die sicher auch mal "drüber" tragen ;)

    AntwortenLöschen
  4. Superpraktisch! Und sieht toll aus!
    Und ich bin ganz Deiner Meinung: die sind eigentlich zu schade zum Drunter-Tragen. Sehen ja auch aus wie kleine Badehosen..
    Liebste Grüße, Nina

    AntwortenLöschen